BES - Bohr- und Estrichservice GmbH - Chemnitz/Sachsen/Deutschland

Vorteile der Erdwärme Funktion Technik - Durchführung Kosten / Planung Basispreis

Vertikale Bohrungen bis 80 m: BES Bohr- und Estrichservice GmbH

Erdwärme - unabhängig, umweltfreundlich, kostengünstiges Heizen

Erdwärebohrung - BES Bohr- und Estrichservice GmbH: Heizkostenersparnis


Wärmepumpe - BES Bohr- und Estrichservice GmbH: Heizkostenersparnis
Darstellung von Erdsonden
Quelle: Bundesverband Wärmepumpe e.V.


Erdwärebohrung - BES Bohr- und Estrichservice GmbH: Heizkostenersparnis


Erdwärebohrung - BES Bohr- und Estrichservice GmbH: Heizkostenersparnis

Vorteile der Erdwärme:

  • umweltfreundlich, unabhängig, kein direkter CO2-Ausstoß
  • Heizkostenersparnis bis ca. 60% gegenüber herkömmlichen Heizsystemen
  • Unbegrenztes Energiewärmepotenzial in der Erdkruste
  • Heizen und Kühlen, Warmwasseraufbereitung
  • Geeignet für Fußbodenheizungen und entsprechend dimensionierte Flächenheizkörper
  • Geringe Betriebskosten und Wartungsaufwand
  • Geringer Platzbedarf, kein Schornstein, keine Abgasmessung
  • Keine störenden zusätzlichen Geräte im Außenbereich
  • Förderung von Wärmepumpenfinanzierung je nach Bundesland

Funktion:

Wärmepumpe stellt das umgekehrte Prinzip des Kühlschrankes dar. Die gewonnene Energie wird über die Erdsonde (s. Skizze) aus dem Erdreich gezogen und dem System der Wärmepumpe abgeführt. Temperaturen bis zu 60 °C der Vorlauftemperatur sind möglich. Die Wärmepumpe (je nach Typ) kann zwischen Heizen und Kühlen umgeschaltet werden. Die Temperatur im Erdreich liegt bis 20 bei ca. 10-12°C und nimmt je 30m ca. 1°C zu. Pro Bohrmeter sind je nach Untergrund (stark, mittel oder schwach wässrig) mit ca. 60 Watt Energiegewinnung zu rechnen. Das Energiepotenzial der Erdkruste ist das ganze Jahr konstant und erneuert sich ständig.

Technik - Durchführung:

  • Kleines, wendiges Bohrgerät, Baujahr 2007, bohren bis ca. 80 m möglich, werden mehr Bohrmeter benötigt, sind im Mindestabstand von 5m mehrere Bohrungen möglich
  • Antrieb des Bohrhammers (Ø bis 152mm) und Auswurf des Bohrgutes mittels Druckluft
  • Entsorgung des Bohrgutes über Container möglich
  • Verpressung des Ringraumes wird nach Einbau der Sonde mittels geeignetem Verpressmaterial von unten nach oben durchgeführt. Dadurch entsteht eine verbesserte Leitfähigkeit zum Erdreich.
  • Eingebautes Material entspricht neuester Anforderung mit Prüfprotokoll und Zertifikat. Sonde = Doppel- U- Sondenrohr aus 2,9 mm starken PEHD Kunststoff Ø Außen = 32 mm

Kosten / Planung:

  • Mehrkosten im Vergleich zu herkömmlichen Systemen verursacht größtenteils die Bohrung. Im Gegensatz dazu, amortisiert sich die Anschaffung durch die geringen Betriebskosten bis ca. 60% relativ schnell. Bei konstantem Stromtarif bleiben die Kosten stabil und unabhängig.
  • Erdwärmebohrungen sind genehmigungspflichtig und sind bei der unteren Wasserbehörde bzw. Landratsamt anzuzeigen. Wir helfen Ihnen gern bei der Beantragung.
  • Berechnung des Energiebedarfs bzw. Bohrmeter kann durch uns in Verbindung mit unserem Heizungsinstallationsfachmann durchgeführt werden.

Basispreis vertikale Bohrung inkl. Sonden und Verpressen:

  • Bitte fragen Sie unsere aktuellen und günstigen Preise an. >>Kontakt

Vorteile der Erdwärme Funktion Technik - Durchführung Kosten / Planung Basispreis